Villa Heinrich - historische Villa in liebenswerter Kleinstadt zum Wohnen und Arbeiten

51.000 €
Kaufpreis
immobilien.de Nr.: 6714407 Objektnummer: GR-HR0102
IMG 20170313 143423
IMG 20170313 143434
IMG 20170313 143448
IMG 20170313 143546
IMG 8307
IMG 8275
IMG 8276
IMG 8306

Preise & Kosten

Kaufpreis 51.000 €
Nebenkosten keine Angabe
Maklerprovison 3480,00EUR Käuferprovision incl. 16 % MwSt

Größe & Zustand

Gesamtfläche 785 m²
Grundstücksfläche 860 m²
Baujahr 1904
Verfügbar ab keine Angabe
Zustand Sanierungsbeduerftig

Objektbeschreibung

Die Villa "Heinrich-Werk" liegt im Norden des Ostritzer Stadtzentrums innerhalb des Erhaltungsgebietes "Historische Altstadt" und ist ein Einzeldenkmal.

Als Teil der 1904 errichteten Juteweberei, Säcke- und Planenfabrik Gustav Heinrich wurde das Gebäude als Fabrikantenvilla und Bürogebäude genutzt.

Nach dem Niedergang der Oberlausitzer Textilindustrie Anfang der 1990er Jahre wurde 2010 das Nebengebäude der Villa "Heinrich-Werk" abgebrochen. Die Villa ist seitdem leerstehend und befindet sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand.
Erste wesentliche Maßnahmen zur Sicherung des Gebäudes wurden in den Jahren 2011/2012 realisiert.
Der Keller ist trockengelegt und teilweise neu verputzt, das Dach vollständig erneuert.
Die Fassade wurde ausgebessert, verputzt und erhielt teilweise einen neuen Anstrich.
Im Inneren befinden sich individuelle Einbauten in einem gut erhaltenen Zustand (beispielsweise Geländer, Zwischentüren, Buntglasfenster).
Die ehemals im östlichen Teil gelegene Treppe zum Garten wurde zurückgebaut; ein Balkon oder Terrassenanbau bzw. Gartenausgang ist denkbar.

Eine Nutzung als Wohn- und/oder Gewerbeimmobilie ist gut vorstellbar.

Aufgrund der öffentlichen Förderung der Sicherungsmaßnahmen besteht eine Sanierungsverpflichtung für das Objekt (Beginn spätestens im Jahr 2018, Abschluss spätestens 2020), die auf den Käufer übertragen wird. Kaufinteressenten sollen schlüssig darlegen, welche Nutzung beabsichtigt ist und wie die Finanzierung von Erwerb und Sanierung innerhalb welchen Zeitraums ermöglicht werden kann.
Favorisiert werden künftige Nutzungen, die dem gesundheitlichen Wohl der Bevölkerung in und um Ostritz zugute kommen oder öffentliche bzw. privatwirtschaftliche Ansiedlungen ermöglichen.
Ein Eigentumswechsel der Immobilie zum Jahresende 2017 wird durch die Stadt Ostritz angestrebt.
Für die Modernisierung, Instandsetzung und den Umbau werden Städtebaufördermittel aus dem Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" entsprechend der Regelungen der Verwaltungsvorschrift Städtebaulicher Erneuerung in der jeweils aktuellen Fassung
(aktuell VwV StBauE vom 20.08.2009) für die Jahre 2018 bis 2020 in Aussicht gestellt.
Gern steht die Stadtverwaltung Ostritz hierzu wie auch zu möglichen Nutzungsmöglichkeiten anhand des in der Stadt und dem Umland gesehen Bedarfs zur Verfügung.

Kein Energieausweis vorhanden. Das Objekt steht unter Denkmalschutz.

Ausstattung

Anzahl der Etagen im Haus 2
 

Sonstige Informationen

Herr Hartmut Ratzkowski
Lizenzpartner der IAD GmbH
Görlitzerstraße 28, 02899 Ostritz
Tel.: 0172 7412110
Email: h.ratzkowski@imagde.de
Aufsichtsbehörde nach § 34c Gewerbeordnung Landratsamt Görlitz Hochwaldstraße 29, 02763 Zittau

Objektstandort

02899 Ostritz

Lage des Objektes

Ostritz ist eine Kleinstadt im südöstlichsten Zipfel Sachsens, im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen gelegen.

Das Objekt liegt am Nordrand der Ostritzer Innenstadt ruhig, jedoch zentral. Die Städte Zittau, Löbau und Görlitz sind in etwa 25 Minuten mit dem Auto erreichbar, Bus- und Bahnverbindungen sind fußläufig sehr gut erreichbar und nutzerfreundlich getaktet.

In Ostritz mit derzeit ca. 2.500 Einwohnern sind notwendige Gemeinbedarfseinrichtungen vorhanden (Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule für Schulklassen 1 bis 6, Apotheke, Allgemeinmediziner, Zahnarzt, Physiotherapie, individuelle Einkaufsmöglichkeiten, Gaststätten, Museum, Seniorenwohneinrichtung).

Ein reges Vereinsleben sowie viele von der evangelischen und katholischen Kirche ausgehenden Aktivitäten für alle Altersklasse werden gepflegt und durchgeführt.

Das Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal hat überregionale Bedeutung als Baudenkmal und wird durch das Internationale Begegnungszentrum zusätzlich mit Leben erfüllt.

In der Umgebung laden eine Vielzahl von Rad- und Wanderwegen zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Der Berzdorfer See ist in etwa 10 Minuten mit dem Auto bzw. auch mit dem Rad gut erreichbar.

Anbieter kontaktieren

Anbieter

IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH
Untere Bühlstr. 5
91338 Igensdorf
Weitere Anbieterdaten

Kontakt

Ansprechpartner/in

Herr Hartmut Ratzkowski Lizenzpartner IAD