« zurück zur Liste

Wohnen im Alter

15.12.2020 | Das Wohnen im Alter bringt einige Herausforderungen mit sich. Wenn man bis ins hohe Alter fit und gesund sind und unter keinen Bewegungseinschränkungen leiden, gehören sie zu den glücklichen Ausnahmen. Viele Menschen finden besonders im Alters Arbeiten beschwerlicher als in jungen Jahren. Davon ist auch die Arbeit in Haushalt und Garten nicht ausgenommen. 

Wohnen im Alter. Foto: HIRO
Wohnen im Alter. Foto: HIRO


Während Sie in jungen Jahren vielleicht die Stauden an der Gartenhütte hochgezogen haben, erscheint die Alternative im Blumentopf weniger aufwendig zu sein. Es macht einen Unterschied, ob die Tomaten von der Staude oder aus der Topfpflanze geerntet werden müssen. Der Spaßfaktor bleibt bestehen, wenn Sie eine Topfpflanze kaufen und schmecken tun sie ohnedies gleich.

Es geht also um die altersgerechte Gestaltung des unmittelbaren Wohnbereichs. Während es im Garten vor allem planungstechnische Dinge sind, die persönlich erstellt werden können, sind im Haus meist Um- bzw. Einbauten erforderlich. Um die Gartenarbeit zu erleichtern, reicht zum Beispiel die Anlage von barrierefreien Gartenwegen. Auch der pflegeleichte Anbau von Stauden ist eine Alternative.

Selbstverständlich können auch wie im Haus Umbauten gemacht werden. Als Beispiel wäre etwa die Installation einer Bewässerungsanlage zu nennen. Das tägliche Gießen mag zwar entspannend wirken, ist aber doch sehr anstrengend.

Wer an die tägliche Arbeit im Haushalt denkt, wird an vielen Ecken und Enden Herausforderungen entdecken. Vor allem ist für gehbehinderte Menschen jeder Schritt eine Herausforderung im Haus. Wenn es zudem bloß Treppen gibt, wird die Arbeit nicht leichter.
Als Lösung können Treppenlifte dienen, die das Wohnen im Alter leichter gestalten. Der Einbau eines Treppenlifts ist je nach Bauart auch keine große Sache.

Treppensteigen durch den Einbau eines Treppenlifts lösen

Wenn krankheitsbedingt jeder Schritt anstrengend wird, dann sind Treppenlifte eine Lösung. Der Einbau des Treppenlifts bietet viele Vorteile. Zunächst ist der Einbau praktisch problemlos möglich. Nicht jeder Einbau geht völlig ohne die Genehmigung durch Behörden vonstatten. Ebenso liegen die Kosten für einen Treppenlift inklusive Einbau im Rahmen. Es besteht zudem die Möglichkeit, ein gebrauchtes Modell anzuschaffen. Es sollte jedoch im Regelfall mit dem Hersteller abgeklärt werden, welches Modell für Ihr Haus passend erscheint. Er wird Ihnen auch bei der formlosen Antragstellung behilflich sein. Hier gibt es je nach Bundesland auch finanzielle Förderung des Landes. Wenn Sie einen bestimmten Pflegestatus besitzen, dann leistet sogar der Bund einen finanziellen Zuschuss zur Anschaffung eines Liftes.

Vorteile von Treppenliften

Die Vorteile liegen insbesondere in der neu gewonnenen Mobilität. Sie werden sehen, dass sich die Beweglichkeit dadurch erweitert. Gerade das Steigen von Treppen kann sehr ermüdend sein.

Mit der Anschaffung eines Treppenlifts lässt sich auch viel Arbeit ermunternd weitermachen. Die Gedanken, ob bestimmte Arbeiten gemacht werden sollen, entfallen. Außerdem dürfen Sie nicht ihre eigene Psyche vergessen. Sie werden ihre neu gewonnene Lebenskraft an vielen Aspekten des Alltags erkennen können. Wenn Sie ohne einen Lift zu müde gewesen waren, eine Flasche Wein aus dem Keller zu holen, gelingt dies jetzt ohne Probleme. Das neu gewonnene Selbstwertgefühl wird es Ihnen danken.

Was nicht zu unterschätzen ist, wäre das Sicherheitsgefühl. Jeder Schritt über Treppen bedeutet für ältere Menschen eine subjektiv empfundene Gefahr. Mit dem Einbau eines Treppenlifts entfällt diese psychische Belastung. Die Mischung aus körperlichen und psychischen Belastungen des Alltags sind bei älteren Menschen nicht zu unterschätzen. Eine einfache Installation eines Treppenlifts kann diese Herausforderungen meistern. Die Lebensqualität wird dadurch allgemein erhöht. Es sind aber nicht nur die verbesserten körperlichen Bedingungen, sondern vor allem die bessere Psyche. Dadurch lässt sich ein neues Maß an Lebensqualität erreichen. Abschließend sei noch erwähnt, dass sich ein Treppenlift sehr schnell einbauen lässt. Es ist einfach zu planen und kann in fast jede bestehende Hauskonstruktion eingebaut werden. Die unterschiedlich erhältlichen Lösungen sind auch individuell integrierbar und sind eine ideale Ergänzung.

468865
« zurück zur Liste