« zurück zur Liste

Wohn- und Einrichtungstrends 2018

15.06.2018 | Jedes Jahr aufs Neue gibt es wieder wunderschöne Wohn- und Einrichtungstrends. Wer seine Wohnung zu einem richtigen Zuhause mit modernem Charakter machen möchte, hat dieses Jahr vielfältige Einrichtungsideen zur Auswahl. Die Trends erstrecken sich von natürlich-puristisch bis bunt und aufgeweckt.
© New Africa/shutterstock

Wabi-Sabi – Individualismus aus Japan
Dieser japanische Trend feiert den Purismus. Die Einrichtung ist geprägt von hellem unbehandeltem Holz, warmen Naturtönen und dezenten Farben. Ein nach dem Wabi-Sabi-Konzept gestalteter Raum ist eine wahre Ruheoase, in die man sich nach einem stressigen Tag flüchten kann. Karge Wände aus rauem Sichtbeton in Kombination mit weichen Fellteppichen, Samtkissen, Leinen-Decken und grünen Pflanzen runden die Einrichtung ab. Eine Schale oder Kanne aus handgemachter Keramik passt ideal in den Raum, ebenso wie dezente Lichtquellen in harmonischen Formen. Das Design der Möbel reduziert sich auf das Wesentliche, die Linien sind klar und schnörkellos. Die Ästhetik liegt dabei nicht in der Perfektion, sondern in der Individualität und Unvollkommenheit.

Die 70er Jahre sind zurück – aber neu aufgelegt
Als Gegenbewegung dazu ist ein Stil im Trend, der an Farbenfröhlichkeit und 70er-Jahre-Charme nicht zu übertreffen ist. Kuschelig-weiche Samt-Sessel, opulente kurvige Sofas oder Beistelltische aus Messing machen in zusammengewürfelter Form diese Einrichtungsart aus. Blumen in Terrakotta-Töpfen, Zigarettenetuis und Glas-Vasen ergänzen das Interieur, ohne kitschig zu wirken. Wer ein paar Lieblingsstücke aus alten Zeiten auf dem Flohmarkt findet, kann diese übrigens wunderbar integrieren. Aber auch im Internet kann man eine Vielzahl an Möbeln kaufen, die sich für eine moderne Einrichtung eignen. Mit diesem Stil zieht ein Hauch von Nostalgie in den Wohnraum ein.

Wohnen wird smart

Gleichzeitig verfestigt sich der Trend, Technik in den Wohnraum zu integrieren. In diesem Jahr gibt es vermehrt multifunktionale Möbelstücke. Das können zum Beispiel folgende Funktionen sein:

  • Ladestationen für mobile Endgeräte
  • Integrierte Beleuchtung in Form von LED-Lichtbändern an Sofas, Regalen oder Betten
  • Ergonomische Sitzgelegenheiten, wie (elektronische) Sitztiefenverstellung, Massage-Programme oder mehrfach verstellbare Kopfteilen
  • Schlauer Stauraum, sodass Kleinigkeiten in Multifunktionsmöbeln verschwinden und gleichzeitig immer griffbereit sind
  • Möbel mit integrierter Technik, etwa Sofas mit Soundsystem

Die Technologie tritt dabei optisch eher in den Hintergrund, sodass das Design des Mobiliars wirken kann.

Das Interieur mit modernen Dekorationen abrunden

Viele Trinkgläser und Vasen sind in diesem Jahr in durchsichtigem eingefärbtem Glas gehalten, welches das Licht im Raum auf einzigartige Weise einfängt. Ob auf dem Esstisch oder der Fensterbank – rustikale handgemachte Keramik-Vasen stellen einen modernen Kontrast zu einem atemberaubenden Strauß Blumen dar. Minimalistisch gestaltete Becher aus Ton passen perfekt zu puristischen Einrichtungsstilen. Die Deko-Trends 2018 schließen außerdem Blumenampeln, Vintage-Vasen, Zierfransen an Möbeln und Hingucker-Teppiche ein, die als Herzstück eines Raumes Akzente setzen.

Mit Farben und Muster spielen

Wer nicht ein komplettes Zimmer umdekorieren möchte, kann sich auch für ein paar moderne Farbtupfer entscheiden. Es muss nicht gleich ein neues Sofa sein, ein paar Kissen in den aktuellen Trendtönen reichen manchmal schon aus, um dem Zimmer eine neue stilistische Richtung zu geben. Ein Teppich oder neue Vorhänge erzielen eine ähnliche Wirkung. Beliebte Muster und Trendfarben des Jahres 2018 sind unter anderem die folgenden:

  • Rottöne von Tomate über Terrakotta bis Bordeaux
  • Blau anstelle von Grau an den Wänden
  • Blau zusammen mit Kork-Elementen
  • Dunkle Farben und Möbel mit Glanz-Akzenten
  • Zarte helle Farben in Kombination mit geradlinigen Möbeln
  • Farbenfroher Ethno-Look mit afrikanischen Einflüssen

Trend-Materialien für die Inneneinrichtung
Im Trend sind rauer Marmor, dunkler Messing und Holz in unbehandelter Optik. Passend dazu erleben natürliche Materialien wie Kork und Rattan einen Aufschwung. Beliebt ist hier zum Beispiel eine Kombination mit Blau- oder Grüntönen, die zu einer Design-Reise in den Dschungel einladen. Für Sofas, Kissen und Decken wird häufig Samt verwendet, aber auch Cord oder Mohair sind modern. Das liegt nicht zuletzt daran, dass diese Materialien sich durch eine sehr edle Optik auszeichnen und sich gleichzeitig flauschig-weich auf der Haut anfühlen.

466115

« zurück zur Liste