« zurück zur Liste

Wissenswertes und Aufbau von Boxspringbetten

08.09.2021 | In den vergangenen Jahren sind Boxspringbetten immer beliebter geworden. Das Besondere an diesen Betten ist der einzigartige und bequeme Liegekomfort. Kein anderes Bettsystem kann Ihnen einen solchen Komfort bieten. Grund dafür ist der Aufbau, die Struktur, die Anpassungsfähigkeit und natürlich die Federung des Bettsystems. Durch ein Boxspringbett kann die Schlafqualität effektiv verbessert werden.


 

Doch auf dem Markt gibt es viele verschiedene Arten von Boxspringbetten. Sie müssen beim Kauf einige Punkte beachten. Kleine Details bei der Zusammenstellung des Boxspringbettes sind enorm wichtig für einen guten Liegekomfort und eine bessere Schlafqualität.

Grafik: pixabay.com
Grafik: pixabay.com


Im Folgenden wird näher beschrieben, was Sie beachten sollten, wenn Sie ein Boxspringbett zusammenstellen und kaufen möchten.

  • Box: Eines der drei Haupt-Elemente eines Boxspringbettes ist die unterste Schicht – auch Box genannt. Der Unterschied zu anderen Betten ist, dass ein Boxspringbett kein normales Gestellt + Lattenrost besitzt. In der Box sind Spiralfedern enthalten. Jede Feder ist durch Vlies geschützt und passt sich an Ihr Gewicht und die Bewegungen an. Auf diese Weise entsteht ein einzigartiger Liegekomfort mit Federung. Neben Spiralfedern gibt es noch Modelle mit Bonellfederung. Der Unterschied ist, dass die Federn untereinander verbaut und an die Kräfte angepasst sind, wodurch eine Flächenelastizität und Flächenfederung entstehen. Der Liegekomfort beim Schlafen und das angenehme Liegegefühl entsteht nur durch die Kombination der Federung und der Matratze.
  • Matratze: Oberhalb der Federungen liegt die Matratze. Da die Matratze ebenfalls abgefedert ist, haben Sie bei einem Boxspringbett eine Doppel-Federung. So passt sich die Matratze noch besser an Ihren Körper und Bewegungen an. Eine optimale Wahl ist eine Federkernmatratze mit einer Sieben-Zonen-Federung. Jede Zone gibt unterschiedlich nach und passt sich noch besser an Körperkonturen an. Im Hüft- und Schulterbereich sind die Matratzen dann etwas weicher und geben mehr nach. Dadurch können Sie auch angenehm auf der Seite schlafen, da Ihre Schulter und die Hüfte in der Matratze versinken. Neben der Federkernmatratze gibt es noch Kaltschaummatratzen. Hierbei spielt die Dichte und die Menge des Schaumstoffs eine wichtige Rolle (Raumgewicht). Eine hochwertige Kaltschaummatratze hat auch ein hohes Raumgewicht. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Raumgewicht eine Kaltschaummatratze über 40 kg liegt. Alles darunter ist qualitativ minderwertig. Es gibt auch Boxspringbetten mit Gel-, Viscoschaum- oder Latex-Matratzen.
  • Topper: Die oberste Schicht wird auch als Topper bezeichnet. Der Topper besteht aus einer dünnen Schicht (bis zu fünf Zentimeter) und kann das Liegegefühl noch verbessern. Mit einem Topper können Sie Ihre Schlafbedürfnisse und die Oberfläche an Ihre Wünsche und Vorstellungen weiter anpassen. Ein weiterer Vorteil des Toppers ist, dass dieser als zusätzlicher Schutz fungiert. Durch einen Topper halten die Matratzen länger. Bei der Zusammenstellung können Sie sich zwischen Gel, Latex, Viscoschaum, Kaltschaum und PU-Schaum entscheiden. Sie sollten sich im Voraus über die einzelnen Materialien, die Stützung, die Druckentlastung, die Federung und die Wärmeisolierung informieren. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, das Liegegefühl zu verbessern, und die Bettoberfläche und das Mikroklima an Ihre Bedürfnisse anzupassen.


Worauf müssen Sie achten, wenn Sie Ihr Boxspringbett zusammenstellen?

Ein gutes Bett ist sehr wichtig für einen erholsamen Schlaf. Mit einem selbst zusammengestellten Boxspringbett können Sie Ihre Schlafqualität effektiv verbessern und ein Bett finden, das optimal zu Ihren Bedürfnissen und Wünschen passt. Bei der Zusammenstellung des Boxspringbettes sollten Sie folgende Schritte beachten:

  • Als erstes sollten Sie sich für eine Boxspringbett-Art / Modell entscheiden. Hier spielt die Höhe eine wichtige Rolle. Manche bevorzugen ein hohes und andere ein niedriges Boxspringbett.
  • Beim Zusammenstellen sollten Sie unbedingt die Größe berücksichtigen. Sie können zwischen unterschiedlichen Breiten und Längen wählen. Sehr beliebt sind Boxspringbetten mit einer Breite von 1,40 m bis 2 m und einer Länge von 2,2 m. Natürlich sollten Sie auch den Platz in Ihrem Schlafzimmer berücksichtigen.
  • Die Ausführung und die Ausstattung des Boxspringbettes spielt auch eine wichtige Rolle. Schauen Sie sich die verschiedenen Funktionen und Features an und überlegen Sie, welche für Sie sinnvoll sind, z. B. elektrisch verstellbares Bett.
  • Farbe und Material können Sie individuell wählen. Auf diese Weise können Sie das Boxspringbett an das Design Ihres Schlafzimmers anpassen. Bei den Materialien gibt es verschiedene Materialien, z. B. Kunstleder oder Samt.
  • Die Art der Federung spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Mit der passenden Matratze und dem Matratzenkern erreichen Sie optimale Ventilation, Druckverteilung und Unterstützung beim Schlafen. Sie sollten auch den optimalen Härtegrad finden. In der Regel können Sie zwischen fünf Härtegraden wählen, H1 bedeutet sehr weich und H5 bedeutet extrem hart.
  • Wie bereits erwähnt, können Sie mit der Wahl des richtigen Toppers das Liegegefühl und den Liegekomfort optimieren. Das Boxspringbett fühlt sich durch den Topper weicher bzw. härter an, je nachdem für welches Modell Sie sich entscheiden. Ein Topper ist auch sehr wichtig für die Temperaturregulierung im Sommer und Winter.
  • Bei der Zusammenstellung eines Boxspringbettes müssen Sie sich auch für das perfekte Kopfteil entscheiden. Hier können Sie z. B. ein Kopfteil mit abgerundeten oder kantigen Ecken wählen. Sie können auch die Höhe des Kopfteils an die Höhe des Boxspringbettes anpassen.
  • Passend zum Kopfteil können Sie auch ein Fußteil wählen. Viele entscheiden sich aber für ein anderes Fußteil, um einen kleinen Kontrast zu erzeugen. Bei den Fußteilen können Sie sich zwischen schwebenden, halb-schwebenden und festen Fußteilen entscheiden.


Fazit

Boxspringbetten können Ihre Schlafqualität und das Liegegefühl optimal verbessern. Das Besondere an den Betten ist, dass Sie alle Komponenten einzeln Wählen und an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Auf der verlinkten Website finden Sie einen Leitfaden, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihr eigenes Boxspringbett zusammenstellen möchten.

468865
« zurück zur Liste