« zurück zur Liste

Vorteile der Beleuchtung im Zuhause

06.10.2020 | Wird heute der Plan für die eigenen vier Wände realisiert, steht im Fokus der Vorteil, den das neue Heim mit sich bringt. Insbesondere die individuellen Ansprüche lassen sich in diesem Rahmen umsetzen. Etwas, das bei der klassischen Mietwohnung als auch der Eigentumswohnung mitunter schwer möglich ist. Schließlich sind diese bereits architektonisch umgesetzt. Eine Änderung der Aufteilung als Beispiel ist nur schwer möglich. Insbesondere, wenn die Wohnung nicht im eigenen Besitz ist.

Quelle: unsplash.com

Licht beeinflusst die Hormone



Allerdings gibt es Ausnahmen. So lässt sich mit ausreichend Zeit und Kompromissbereitschaft die Wohnung finden, die den persönlichen Vorlieben entspricht und die das Potenzial mitbringt, nach den eigenen Wünschen gestaltet zu werden. Wer zusätzlich die 5 Tipps für die nächste Wohnungsbesichtigung berücksichtigt, hat gute Chancen, auch in der Großstadt fündig zu werden.

Sind die Räumlichkeiten dann angemietet, geht es um die Einrichtung. Sicher, vieles wird aus dem vorherigen Haushalt übernommen. Wichtig dabei ist, zu wissen, dass die Beleuchtung eine wesentliche Rolle spielt, um sich wohlzufühlen. Zum einen wirkt sich das Licht direkt auf das individuelle Gefühlsleben aus, in dem die Hormone beeinflusst werden. Andererseits ist das Tageslicht maßgeblich an der Gesundheit beteiligt. Somit ist es ratsam, sich schon bei der Wohnungssuche, doch spätestens bei der Einrichtung der neuen Bleibe, Gedanken über die optimale Belichtung der Räumlichkeiten zu machen.

Wie groß die Vielfalt ist und welche modernen Optionen es heute gibt, zeigt sich auf gluehbirne.de. Hier findet sich von der LED-Leuchte bis zur Endladungslampe alles, was es für eine optimale Beleuchtung benötigt werden könnte. Ob in Innenräumen, der Garage oder im Garten – vielfältige Lösungen bringen das Licht in sämtliche Ecken. Dabei kann auf jeden persönlichen Wunsch eingegangen werden. So bieten sich Ideen und Produkte für die klassische Beleuchtung ebenso wie für die smarte Alternative, die leicht in ein Smarthome integriert werden kann. Somit spart der Nutzer nicht nur Energie. Es gelingt eine individuell an den Tagesablauf angepasste Versorgung mit Licht. Denn das hat großen Nutzen für den menschlichen Körper.

Vorteile einer guten Beleuchtung



Das beste Licht ist immer noch das Tageslicht. Es versorgt den Menschen nicht nur mit Wärme, sondern regt zudem den Stoffwechsel sowie die Vitamin-D-Produktion an. Das wiederum verbessert die Stimmung und wirkt im Allgemeinen anregend auf den Metabolismus. Insbesondere bei Anstrengung ein Vorteil, den man nicht missen möchte. Umso wichtiger ist es, in den eigenen vier Wänden für viel Sonnenlicht zu sorgen. Wohnungen oder Häuser mit lediglich kleinen Fenstern und dunklen Räumen sind somit, wenn die Möglichkeit besteht, zu meiden.

Dennoch gibt es hierzulande Jahreszeiten, in denen das Licht der Sonne nur in geringen Mengen bis auf den Erdboden durchdringt. Insofern muss mit der Beleuchtung nachgeholfen werden. Zwar kann diese das Sonnenlicht nicht ersetzen – aber es verhilft dennoch zu einer gesünderen Lebensweise und mehr Wohlgefühl.

Denn mit fehlendem Licht lassen die Aufmerksamkeit sowie die Konzentration nach. Für das Gehirn bedeutet weniger Lichteinfall das „Einschalten“ des Nachtmodus. Der Mensch wird müde, weniger aufnahmefähig und unproduktiv. Wer in den eigenen Wänden allerdings die Zufriedenheit, Produktivität, Gesundheit und Konzentration möglichst hochhalten will, der achtet auf eine optimale Beleuchtung. Somit werden dann auch Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und depressive Verstimmungen umschifft.

Insofern lohnt es sich schon früh, das Thema Beleuchtung in den eigenen vier Wänden auf die Tagesordnung zu setzen.

 

500050

« zurück zur Liste