« zurück zur Liste

Spart ein Rollladen viel Energie?

Für Heizung und Kühlung von Häusern werden rund 35 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland verbraucht. Da die Energiekosten immer höher werden, versucht man den Verbrauch von Strom und die Heizenergie möglichst gering zu machen. Können Rollläden Heiz- und Kühlkosten senken?
    
    
   



Rollladen – kleine Maßnahme, die große Wirkung zeigt


Rollläden sorgen für mehr Lebensqualität und Komfort, bieten zusätzliche Sicherheit, reduzieren Lärm von außen und halten die Insekten fern. Sie nehmen direkt Einfluss auf die Temperatur in den Wohnräumen. Eine große Rolle spielt hier die Isolierung unseres Hauses. Ein Schwachpunkt in der Gebäudeisolation, auch bei modernen Gebäuden, sind Fenster, die nur bedingt in der Lage sind, Hausräume gegen Außentemperaturen zu isolieren. Wenn ein Fenster von einem Rollladen bedeckt ist, können die Kälte- und Wärmeisolierwerte bis zu 25 Prozent verbessert werden.

Mit einem Rollladen erhöht man den Wärmeschutz, da die Wärmedämmende Eigenschaften eines Fensters durch Rollläden verbessert werden. Wenn ein Rollladen heruntergelassen ist, entsteht zwischen Fenster und Rollladenbehang eine Luftschicht, die isolierend wirkt. In der kalten Jahreszeit reduzieren Luftschichte die Wärmeverluste, indem sie das Eindringen von Kälte verhindern und die Wärme im Haus halten.

Es ist zu berücksichtigen, dass die Wärmedämmung eines Rollladens von der Form, von der Dicke und vom Material des Rollladenbehangs abhängig ist. Dank der Ausschäumung ermöglicht ein Rollladen aus Aluminium eine bessere Wärmedämmung, als ein Kunststoff-Rollladen. Wie viel Heizkosten durch Rollläden eingespart werden können, hängt außerdem von den Fenstern ab – moderne Fenster sind besser isoliert, als ältere Modelle.



Energieeinsparung nicht nur im Winter!


Die extrem hohen Temperaturen in den Sommermonaten verursachen, dass sich viele Wohnungen in Schwitzkammern verwandeln. Um die Temperatur zu Hause zu reduzieren, greifen wir häufig zur Klimaanlage - einer der größten Energiefresser!

Um den Energieverbrauch im Sommer niedriger zu halten und eine angenehme Wohntemperatur zu erreichen, reicht es in moderne Sonnenschutzsysteme zu investieren.

Rollläden liefern im Sommer einen wirkungsvollen Wärmeschutz. Sie schützen vor Überhitzung und blocken die Sonnenstrahlung effektiv ab. Werden die Rollläden tagsüber geschlossen, steigt die Temperatur langsamer und ohne energiefressende Klimaanlagen bleibt die Wohnung kühl. Richtig genutzt sind Rollläden nicht nur ein guter Sonnenschutz, sondern auch echte Energiesparer.
468865
« zurück zur Liste