« zurück zur Liste

So können Hauseigentümer nach dem Hauskauf Geld sparen

01.04.2019 | Wenn sich ein junges Paar oder eine junge Familie ein Haus kauft, dann ist das Geld im Anschluss daran meist knapp. Denn das zur Verfügung stehende Eigenkapital muss genutzt werden, um die Kaufnebenkosten zu decken, während der monatliche Überschuss so gut es geht zur Tilgung genutzt wird. Ein bisschen finanziellen Spielraum können sich Hauskäufer allerdings bewahren, wenn sie ihr Geld so gut es geht zusammenhalten. Schon einige kleinere Maßnahmen können zu einer Ersparnis mehreren 100€ führen.
Um Hauskäufer zu unterstützen, möchten wir an dieser Stelle einige Tipps zusammenstellen, mit denen nach dem Hauskauf Geld gespart werden kann.

Quelle; https://pixabay.com

Behalten Sie die laufenden Kosten für Verträge im Blick

Auf Hauseigentümer kommen neben der Tilgung der Hypothek noch einige weitere Kosten zu. Besonders ins Gewicht fallen dabei die monatlichen Abschläge für den Strom und die Kosten für Gas und Wasser. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Sie vor dem Abschluss der entsprechenden Verträge einen umfangreichen Vergleich durchführen. Nur so können Sie sich sicher sein, dass Sie nicht zu viel für eine der Leistungen bezahlen müssen. Beim Vergleichsportal tarife.de gibt es beispielsweise die Möglichkeit einen kostenfreien Gasvergleich durchzuführen. Hierfür sind lediglich die Postleitzahl und der jährliche Gasverbrauch notwendig. Schon nach wenigen Sekunden wird übersichtlich dargestellt, bei welchem Anbieter mit welchen jährlichen Kosten zu rechnen ist. Dabei wird neben den Gesamtkosten auch die Ersparnis im Vergleich zum Grundversorger dargestellt. Schon bei einem Haus mit 100 Quadratmetern Fläche kann dies leicht 200€ Unterschied im Jahr ausmachen. In Verbindung mit modernen und sparsamen Technologien kann die Ersparnis sogar noch größer ausfallen.

Setzen Sie sich strenge Budgetgrenzen bei der Renovierung und Einrichtung

Wer sich ein neues Haus gekauft hat, der möchte dies natürlich ganz nach seinen Wünschen einrichten. Erst wenn es an die eigenen Anforderungen und Ideen angepasst wurde, wird es sich wirklich wie ein Zuhause anfühlen.
Häufig wird mit dieser Begründung viel Geld für teure Möbel und andere edle Einrichtungsgegenstände ausgegeben. Dabei sollten Hauskäufer aber sehr genau auf ihre Finanzen achten, denn diese Kosten können sich sehr schnell aufsummieren. Meist bleibt es nicht bei einem teuren Schreibtisch oder einem edlen Sofa.
Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn vor der Einrichtung Budgets für jeden einzelnen Raum aufgestellt werden. Natürlich soll dabei nicht gegeizt werden. Ein festes Budget soll lediglich dabei helfen, sich stets innerhalb der eigenen finanziellen Möglichkeiten zu bewegen. Möglicherweise können auch diese Ratschläge zum Thema Einrichten mit wenig Geld hilfreich sein. Denn auch günstigere Möbel können einiges hermachen, wenn sie geschmackvoll kombiniert werden.

 

500050

« zurück zur Liste