« zurück zur Liste

Sicherheit zuhause – Wie das Smart Home die eigenen vier Wände schützt

24.03.2020 | Was zunächst als Spielerei für mehr Bequemlichkeit und Spaßfaktor begann, hat sich inzwischen zu einem integrierten und vielseitigen System entwickelt: Das Smart Home ist deutlich mehr, als nur das Licht per Sprachsteuerung einzuschalten oder das Thermostat zu regulieren. Smart-Home-Produkte sorgen für mehr Komfort im Leben, sie helfen dabei, Geld und Zeit zu sparen und sie erhöhen die Sicherheit unseres Hab und Guts. Smart Home und Sicherheit sind heute in einem nahtlosen System miteinander verbunden und schaffen eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten und Nutzen für Hausbewohner. Von der intelligenten Türklingel über die automatisierte Hausüberwachung bis hin zum smarten Licht, das vorgaukelt, man wäre zuhause, Smart-Home-Produkte schützen das eigene Heim.

Quelle: https://p0.piqsels.com/preview/87/1008/843/smart-home-house-technology-multimedia.jpg

Das Smart Home von heute

Dank der Technologie des Smart Homes ist das Zuhause von heute intelligenter denn je. Während sämtliche Geräte wie die Waschmaschine, das Licht und die Heizung durch das Internet der Dinge miteinander verbunden sind und zentral gesteuert werden, ist es der Aspekt der künstlichen Intelligenz, der Smart Home so besonders macht. Bereits seit Jahren wird an der Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) gearbeitet. Um das Können des intelligenten Computers zu testen, lässt man die KI gerne in Spielen, wie Go, Schach und Poker gegen Menschen antreten. Der Sieg der KI im Schach war besonders bahnbrechend, denn hier gelang es der Maschine, mit unvollständigen Informationen Entscheidungen richtig zu treffen. Mit diesem Erfolg wurde ein Schritt in der Entwicklung der KI getätigt, die in Alltagssituationen wie ein Mensch denken und reagieren kann. Im Smart Home werden durch die KI Automatisierungen möglich, wie etwa ein Thermostat, das lernt, wann man es gerne kühler und wärmer hat oder eine Sicherheitsanlage, die das Garagentor abschließt, wenn man das Haus verlässt.

Intelligente Überwachungskameras und Alarmanlagen

Mit smarten verbundenen Überwachungskameras hat man sein Zuhause auch aus der Ferne immer im Blick. Ein Sicherheitssystem für das Haus umfasst in der Regel ein Alarmsystem, Bewegungsmelder, Sensoren, die an Türen und Fenstern angebracht werden, sowie auf Wunsch auch smarte Überwachungskameras. Installiert und verbunden reagieren all diese Elemente gemeinsam und sichern das Haus. So kann das Haussicherheitssystem mit Lampen, Radio und Fernsehen verbunden werden, sodass diese automatisch anspringen, sobald Bewegungsmelder vor dem Haus etwas aufschnappen. Sollte jemand versuchen, sich Zugang zum Haus zu verschaffen, zeichnen die Überwachungskameras das Beweismaterial nicht nur auf, sondern senden automatisch eine Benachrichtigung auf das Smartphone oder eventuell sogar an die Behörden, während auch die intelligente Alarmanlage ausgelöst wird. Mit integrierter Gesichtserkennung werden sogar Freunde und Familie direkt erkannt und als sicher eingestuft und auch streunernde Katzen werden nicht mehr als Gefahr aufgefasst.

Das moderne Türschloss

Mühsam in der Tasche nach dem Hausschlüssel zu kramen ist heute mit einem Smart Home nicht mehr von Nöten, denn durch intelligente Türschlösser können Bewohner einfach mit Fingerabdruck, Funkschlüssel, Zahlenkombination, App oder sogar automatisiert die Tür öffnen. Die sogenannten Smartlocks werden in der Regel innen angebracht, sodass sie von außen nicht zu erkennen sind. Besonders praktisch ist das intelligente Schloss, das automatisch erkennt, wenn der Bewohner sich der Tür nähert und diese automatisch entriegelt. Jedes Mal, wenn die Tür geöffnet wird, wird eine Benachrichtigung auf das Smartphone versendet, sodass kein Tritt durch die Tür unbeobachtet bleibt. Ist das Schloss mit einer Kamera verbunden, kann man aus der Ferne sogar erkennen wer vor der Tür steht und diese mit dem Smartphone entriegeln. Für Gäste, Putzfrau etc. können kurzzeitige Zugangscodes generiert werden, sodass gewisse Personen Zutritt erhalten. Niemals mehr braucht man sich zudem sorgen, die Tür nicht zugeschlossen zu haben, denn mit dem Verlassen des Hauses erledigt das Smartlock dies ganz automatisch.

Den Anschein machen, man wäre zuhause

Besonders im Urlaub, wenn das Haus für längere Zeit leer steht, macht man sich sorgen ob der Sicherheit seines Heims. Doch selbst wenn man mehrere Wochen oder auch nur eine Nacht außer Haus ist, wirkt dieses dank Smart Home weiterhin bewohnt: Mit smarten Jalousien, die automatisch am Morgen hochfahren und am Abend schließen, Lichtern, die sich mit Anbruch der Dunkelheit einschalten und sogar dem Fernsehgerät, das sich automatisch einschaltet, um vorzugaukeln, man säße gemütlich auf der Couch. Über Bewegungsmelder, die App, automatisiert zu bestimmten Zeiten oder auch, wenn man sich selbst dem Haus nähert, kann man mit intelligenten Lichtsystemen sowohl Innen- als auch Außenbeleuchtung nach Wunsch aktivieren. Mit gewissen Routinen können sogar unterschiedliche Räume zu unterschiedlichen Zeiten beleuchtet werden, um den Eindruck zu vermitteln, man wäre zuhause. Besonders angenehm ist zudem, dass man niemals mehr in ein dunkles Zuhause treten muss.

Smart Home ist heute die moderne Art zu wohnen, die jede Menge Vorteile mit sich bringt. Neben dem erhöhten Komfort lässt sich mithilfe der Smart-Home-Produkte auch das eigene Heim schützen.

506879

 

« zurück zur Liste