« zurück zur Liste

Renovieren - mit einfachen Mitteln die Wirkung von Räumen verändern

22.08.2018 | Die eigenen vier Wände sollen nicht nur ein Dach über dem Kopf bieten sondern möglichst auch ein Ort der Ruhe und des Wohlbefindens sein. Das allerdings kann nur dann der Fall sein, wenn die Räume dem eigenen Geschmack entsprechen, nicht nur die Einrichtung trägt dazu bei. Insbesondere nach einem Umzug gilt es oft, die Räume dem eigenen Geschmack nach umzugestalten. Dabei müssen Renovierungsarbeiten nicht zwangsläufig aufwändig und teuer sein. Schon mit einfachen Mitteln lässt sich die Atmosphäre eines Raums deutlich verändern. Was gilt es dabei zu beachten?
Foto: khiemtran87 / pixabay.com


Bestandsaufnahme und Übersicht


Bevor man sich an das eigentliche Renovieren macht, sollte man sich einen genauen Überblick über die Verhältnisse verschaffen und einen Plan erstellen. Soll die ganze Immobilie renoviert werden oder nur einzelne Zimmer / Teilbereiche? Beschränken sich die Arbeiten auf Boden-verlegen, streichen und tapezieren oder soll eine Komplettrenovierung erfolgen? Müssen auch elektrische oder sanitäre Anlagen ausgetauscht werden? Sobald eine Übersicht über die geplanten Veränderungen erstellt wurde, kann man sich an die eigentliche Arbeit begeben. Um sicher zu stellen, dass auch alle Renovierungsarbeiten durchgeführt werden können, empfiehlt es sich einen finanziellen Plan aufzustellen. Hierbei sollte das Budget etwas großzügiger geplant werden, um auch auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren zu können. Welche Maßnahmen lassen sich mit relativ wenig Aufwand durchführen, um eine möglichst große Veränderung zu bewirken?

Wände


Wände, genauer gesagt Wandfarben und Strukturen beeinflussen die Raumwirkung unmittelbar. Wer die Atmosphäre also nicht dem Zufall überlassen will kann aktiv Einfluss auf diese nehmen, indem die Wände umgestaltet werden. Je nachdem, welchen Effekt man mit der Veränderung erzielen möchte, bieten sich unterschiedliche Maßnahmen an. Mit Hell-Dunkel-Effekten lassen sich beispielsweise die Höhenverhältnisse des Raumes zumindest in der Wahrnehmung stark beeinflussen. In der Regel erscheinen dunkle Flächen näher als helle Flächen. Nischen und Erker kann man mit zusätzlichen Farbakzenten in Szene setzen und so die eine Auflockerung der Raumstruktur optisch unterstreichen. Mit der richtigen Farbauswahl kann man Räume schnell behaglicher, fröhlicher aber auch eleganter gestalten.

Böden


Laminat, Teppichboden, Fliesen oder doch echtes Parkett? Wer den Boden verändern will hat die Qual der Wahl. Der Boden hat einen entscheidenden Einfluss auf die Raumwahrnehmung und kann den gesamten Raum großer, oder kleiner wirken lassen. Während Teppiche oder Laminatböden noch relativ einfach in Eigenregie zu verlegen sind, kann es durchaus notwendig sein für Fliesen oder Parkettböden Fachpersonal zu beauftragen.

Decken


Neben Wänden und Böden ist auch die Gestaltung von Decken maßgeblich an der Raumwirkung beteiligt. Wird die Decke beispielsweise hell von den Wänden abgesetzt, wird der Raum optisch nach oben hin vergrößert. Umgekehrt lässt sich der gegenteilige Effekt erzielen, was unter Umständen in Altbauten durchaus sinnvoll sein kann. Farbkanten zwischen Wand und Decke können den Gesamteindruck auflockern.

Innentüren


Türen haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Raumwirkung. Die Optik einer Tür ist daher von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Weiterhin haben Innentüren auch unterschiedliche Funktionen zu erfüllen. Während die Badezimmertür meist blickdicht sein soll, muss eine Küchentür beispielsweise keine Gerüche durchlassen oder Schlafzimmertüren möglichst wenig Schall-durchlässig sein. Durch den Austausch einer Innentür, kann dem Raum schnell ein neuer Look verpasst werden. Das Angebot an unterschiedlichen Türen für den Innenbereich (hier eine Übersicht) ist groß.

Treppen / Treppenstufen


Treppenstufen lassen sich mittels Verkleidungen sehr einfach optisch aufwerten. Insbesondere ältere Treppen sind oftmals wahre Schandflecken innerhalb sonst schönen Immobilien. Für eine Treppenverkleidung sind in der Regel keine aufwändigen Vorarbeiten notwendig und sie lässt sich unkompliziert selber durchführen. Im Gegensatz zum Einbau einer komplett neuen Treppe sind Treppenverkleidungen zudem sehr günstig zu realisieren.

Nicht zwingend viel Geld notwendig


Für die Renovierungsarbeiten muss nicht zwingend viel Geld in die Hand genommen werden. Mit kleinem Budget lassen sich durchaus große Veränderungen erzielen, wichtig ist dass die Vorstellungen möglichst konkret sind. Die individuellen Vorstellungen von einem wohnlichen Zuhause gehen teilweise stark auseinander. Was dem einen Behaglichkeit und Ruhe verschafft wirkt auf den anderen mitunter langweilig und öde. Beinahe nirgends ist es so wichtig wir bei der Gestaltung der eigenen 4 Wände, auf ein dauerhaftes Wohlbefinden zu achten. Je genauer man seine eigenen Vorstellungen kennt, desto einfacher wird es, geeignete Maßnahmen für eine positive Veränderung zu finden und diese umzusetzen. Oftmals reicht es aus, farbliche Aspekte zu setzen oder das Farbkonzept eines Raumes zu verändern um eine positive Raumwirkung zu erzielen. Letztlich spielt auch die nachherige Einrichtung eine Rolle bei der Raumwahrnehmung, die eigentliche Gestaltung des Raumes dient hier aber als Grundlage.

Wer also über Renovierungsarbeiten nachdenkt, sollte zumindest einmal über einen Farbwechsel nachdenken. Durch den Austausch von Türen oder dem verlegen neuer Böden lässt sich zusätzlich ein neues Erscheinungsbild eines Raumes schaffen, ohne aufwändige Arbeiten durchführen zu müssen. Wer sich also Immobilien anschaut, sollte die Räume bestenfalls nicht so sehen wie sie sind, sondern so wie sie sein könnten.

468865
« zurück zur Liste