« zurück zur Liste

Komfortabler Leben mit einer smarten Wohnung

02.03.2020 | Früher unvorstellbar, heute sind diverse Gegenstände von dem Glühlampen, über die Jalousien bis hin zur Kaffeemaschine smart und lassen sich mit Smartphone und der Stimme steuern. Für einige mag es eine Spielerei sein, doch wer sich etwas intensiver mit dem Thema Smart Home auseinandersetzt wird schnell feststellen, dass sich dadurch sowohl Zeit als auch Kosten sparen lassen. In einigen Bereichen kann dadurch enorm an Lebensqualität gewonnen werden. Dass Smart Home nicht nur eine Spielerei ist, sondern sinnvoll in Wohnungen eingesetzt werden kann, zeigen wir heute in diesem Artikel.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com


Die Definition von Smart Home

Smart Home Produkte sind jene Produkte, welche selbstständig arbeiten können. Sie sind mit dem Internet vernetzt und können sowohl über eine Smartphone App als auch über Sprachbefehle, wie z. B. von Amazon Alexa oder Apples Hey Siri gesteuert werden.

Wie funktionieren Smart Home Produkte?

Smart Home Produkte können mit Hilfe von diversen Sensoren und Chips arbeiten. Mit Hilfe einer Steuerungszentrale können sie mit dem Internet verbunden und vom Smartphone aus gesteuert werden. Sensoren sorgen dafür, dass z. B. Bewegungen oder ähnliches erkannt werden. Mit Hilfe der Technik kommunizieren die smarten Produkte auch untereinander. So kann z. B. realisiert werden, dass bei Eintritt in die Wohnung bestimmte Lampen angehen oder die Heizung sobald sich der Wohnung genähert wird.

Dadurch entstehen zahlreiche Anwendungsszenarien, welcher flexibel auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Darum lohnt sich das Wohnen in einem smarten Lebensraum

Richtig angewendet können einem Smart Home Produkte Zeit und Kosten sparen. Wer eine 100qm Wohnung sein eigen nennen darf ist es oftmals leid diese ständig zu saugen. Während dieser Zeit können diverse andere sinnvolle Tätigkeiten nachgegangen werden. Die Lösung hierfür könnte z. B. ein smarter Staubsaugerroboter sein. Dieser erstellt eine Karte der Wohnung und kann nach beliebe zu vorgegebenen Zeiten die Wohnung selbstständig saugen, z. B. wenn man gerade einkaufen oder arbeiten ist.

Smarte Thermostate sorgen dafür, dass die Temperatur im Raum besser kontrolliert werden kann und bis zu 20 % Heizkosten eingespart werden können. Von überall aus können die Heizungen in der Wohnung vorgeheizt werden oder automatisch runtertemperiert, sobald die Wohnung verlassen werden.

Sicherheit ist ein großes Thema, welches sich rund um Smart Home dreht. Smarte Türschlösser, Bewegungssensoren und Überwachungskameras. Mit Hilfe diverser Sensoren kann sichergestellt werden, dass Fenster geschlossen werden. Türschlösser wie das von Nuki sorgen dafür, dass die Tür automatisch verriegelt wird. Werden Bewegungen in der Wohnung erfasst können Meldungen automatisiert auf das Smartphone gesendet werden. Zudem können durch Automatismen Lichter eingestellt sowie Geräusche abgespielt werden.

468865
« zurück zur Liste