« zurück zur Liste

Home Entertainment in Zeiten der Coronakrise

30.04.2020 | Während der Coronakrise verbringen viele Menschen einen Großteil ihrer Zeit zuhause. Schließlich haben fast alle Freizeitmöglichkeiten geschlossen, weshalb beispielsweise der Besuch des Sportvereins oder Kinos flach fällt. Gleichzeitig sehen gesetzliche Bestimmungen vor, Abstand zu wahren und nach Möglichkeit das Haus nur bei Notwendigkeit zu verlassen. Unterhaltung suchen viele deshalb vor allem zuhause. Kein Wunder also, dass der Sektor des Home Entertainments einen bisher nie dagewesenen Boom erlebt, da viele nach einem Zeitvertreib in der Coronakrise suchen. Doch welche Technik Trends sind derzeit besonders beliebt und welche Geheimtipps sorgen für zusätzliche Abwechslung?

Zunächst einmal verbringen die Deutschen überdurchschnittlich viel Zeit mit dem Konsum von Serien und Filmen. Dabei ist eindeutig ein Trend weg vom klassischen TV und hin zum Streaming zu verzeichnen. Dieser mag bereits die letzten Jahre konstant angehalten haben. Doch einen so starken Zustrom wie aktuell erlebten die Streaminganbieter wohl noch nie. Netflix konnte beispielsweise die Anzahl seiner zahlenden Abonnenten vom 4. Quartal 2019 auf das 1. Quartal 2020 um etwa 15 Millionen User weltweit steigern. Doch auch andere Streaming Anbieter verzeichnen ähnliche Zuwächse. Davon profitieren natürlich auch all jene Geräte, die ein bequemes Streamen der Inhalte erlauben. Entsprechend erfreuen sich vor allem Smart-TVs und Tablets einer besonders hohen Beliebtheit.

 

Gleiches gilt aber auch für das Spielen von Videospielen. Beim Spielen zu Hause setzen die Deutschen gleichermaßen auf Konsolen- als auch PC-Spiele. Die PC-Spiele Plattform Steam stellt etwa beinahe wöchentlich neue Rekorde in seinen Spielerzahlen auf und erreichte kürzlich 20 Millionen gleichzeitig aktive Nutzer. Bei den Konsolen verhält sich die Marktlage ähnlich und einer der Branchenführer Nintendo musste erst im April 2020 eingestehen, dass es seine aktuelle Konsole Nintendo Switch nicht mehr vorrätig hat. Dementsprechend erzielen derzeit auch Gaming-PCs und Konsolen große Spielerzahlen. Besonders spannend wird es sein zu beobachten, wie die Playstation 5 seitens der Spielergemeinde aufgenommen wird. So ist deren Release für das diesjährige Weihnachtsgeschäft geplant. Damit fällt die Veröffentlichung in eine Zeit, in der nach aktuellem Stand weiterhin mit leichteren oder gelegentlichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu rechnen ist. Inwiefern Sony dann in der Lage ist, ebenfalls bei seiner neuen Konsole von dieser Krise zu profitieren, bleibt abzuwarten.

 

Neben diesen bekannten Unterhaltungsformen, dem Streamen und Spielen, profitieren aber auch einige Nischenbereiche von der Coronakrise. Hierzu gehören definitiv Online Casinos, die ebenfalls einen regen Spielerzustrom erfahren. Ein Grund hierfür dürfte einerseits die Tatsache sein, dass landbasierte Spielbanken weiterhin geschlossen bleiben. Andererseits ist die Technik in Online Casinos inzwischen so ausgereift, dass komplexe Spiele in ansprechender Aufmachung ohne Download gespielt werden können. Nach der Registrierung und Nutzung des Casino Bonus steht es den Spielern zudem offen, das Live Casino zu besuchen. Dank diesem wird der Nutzer bei seinem Zeitvertreib in der Coronakrise direkt mit einem echten Spieltisch per Videokonferenz verbunden und kann anschließend in Echtzeit etwa Black Jack oder Roulette spielen. Viele Casino Ratgeber in Deutschland geben Hilfestellung bei der Wahl der richtigen Einrichtung.

 

Ebenfalls einen gewaltigen Wandel durchlief die Technik der Virtual Reality, die beim Spielen in der Coronakrise ebenfalls von immer mehr technikbegeisterten Nutzern für sich entdeckt wird. Hier half es einerseits, dass die Technik in den letzten zwei Jahren einen gewaltigen Schritt nach vorne machte. Die Valve Index und Oculus Quest ermöglichen seit ihrem kürzlichen Release ein hochwertiges und gleichzeitig bezahlbares VR-Erlebnis. Darüber hinaus führte dieser Anstieg an verkaufen Einheiten aber auch dazu, dass den VR-Headset Besitzern immer mehr Spiele für den Zeitvertreib in der Coronakrise zur Verfügung stehen. Genannt werden muss an dieser Stelle beispielsweise Half Life: Alyx, das von der Fachpresse einstimmig als das beste VR-Spiel aller Zeiten für das Spielen zu Hause gefeiert wird.

 

Die Coronakrise sorgt also für viel Bewegung am Markt des Home Entertainments. Gleichzeitig begeistern sich viele Nutzer auch für Nischen des Bereichs Home Entertainment, was den Zeitvertreib während der Coronakrise nur umso spannender macht.

« zurück zur Liste