« zurück zur Liste

Hausbau: Die wichtigsten Ladungsträger im Überblick

24.05.2018 | Ob in der Intralogistik, im Transportwesen oder auf Baustellen: Die Europalette aus Holz ist als Ladungsträger nicht mehr wegzudenken. Sie macht 90-95% aller Förderhilfsmittel aus, und aufgrund ihrer standardisierten Maße erleichtert sie den Materialfluss zwischen Zulieferer und Empfänger. Auch beim Hausbau sind Europaletten vielseitig einsetzbar und werden unter anderem für den Transport und zur Lagerung der benötigten Baumaterialien verwendet. Neben der klassischen Holzpalette existieren Varianten aus anderen Werkstoffen.
Bildrechte: Flickr Paletten dkf2010 CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


Ohne Träger kein Transport


Baufirmen benötigen unabhängig vom angebotenen Leistungsspektrum neben den Materialien und Arbeitsgeräten vor allem Transport- und Lagerlösungen. Dies trifft sowohl auf Fach- als auch auf Generalunternehmen zu, die für den Kunden alle Bauleistungen von A bis Z übernehmen oder leiten. Vor allem Betriebe mit eigenen Produktionsstätten brauchen Ladungsträger zur Lagerung von Werkstücken.

Um die Ladungsträger zu bewegen, werden Flurfördergeräte benötigt. Anbieter wie Jungheinrich PROFISHOP bieten in Form von unterschiedlichen Hubwagen flexible Transport-Lösungen für das Gewerbe an, die - je nach Ladungsgröße und Einsatz - spezielle Eigenschaften aufweisen. So gibt es beispielsweise Hubwagen mit integrierter Wiegetechnik oder Flurfördergeräte, die gleichzeitig auch als Hubtisch oder Werkbank verwendet werden können.

Übrigens: Beim Bau von Gebäuden kommen Europaletten nicht mehr nur als Transportmittel zum Einsatz, sondern neuerdings auch als Baumaterial. Ein Palettenhaus mit einer Wohnfläche von 60 Quadratmetern besteht aus ca. 800 gebrauchten Holzpaletten; sie bilden das Grundgerüst des Gebäudes. Dämmungs- und Beleuchtungsmaterial werden zwischen die Paletten eingebaut. Ein Haus aus Europaletten ist besonders ökologisch und kostengünstig und bietet sich vor allem für temporäres Wohnen an.

Sehr beliebt: Mehrweg und aus Holz


Unternehmer können für ihre Zwecke verschiedene Ladungsträger wählen, beispielsweise:
  • Ladungsträger aus Holz
  • Ladungsträger aus Kunststoff
  • spezielle Träger für nicht palettierbare Güter
  • Einweg- oder Mehrwegpaletten


Die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen benutzen Europaletten aus Holz. Aufgrund der florierenden deutschen Wirtschaft und der damit verbundenen hohen Nachfrage ist der Preis für Holzpaletten im letzten Jahr um rund 10% gestiegen. Dennoch sind sie nach wie vor kostengünstiger als Europaletten aus Kunststoff. Hinzu kommt, dass Holz als Werkstoff umweltfreundlicher und leichter zu reparieren ist als Plastik.

Ladungsträger aus Kunststoff haben jedoch ein geringeres Eigengewicht als Holzpaletten und können deshalb insgesamt mehr Gewicht transportieren. Darüber hinaus sind sie leichter zu reinigen und eignen sich besonders für hygienesensible Branchen wie die Lebensmittelindustrie. Für Baufirmen haben sie keinen besonderen Nutzen. Hier ist Holz immer die erste Wahl.

Beim Häuserbau kommen nicht nur Materialien zum Einsatz, die mit einfachen Paletten transportiert werden können. Baustoffe wie Schüttgut oder Flüssigkeiten müssen mit speziellen Ladungsträgern wie Gitterboxpaletten oder in Behältern bewegt werden. Erstere haben ebenfalls standardisierte Maße und sind Teil des Palettentauschsystems der "EPAL" - der "European Pallet Association". Der Dachverband kontrolliert den weltweiten Pool an Europaletten und den Austausch zwischen Zulieferern und Empfängern. Er macht zeitaufwendiges Umladen unnötig und spart Kosten. Ausschließlich geprüfte und genormte Mehrwegpaletten können sich an diesem Pool-System beteiligen.

Eine Alternative sind Einwegpaletten, die keine standardisierten Maße besitzen müssen und nach einmaliger Verwendung entsorgt werden können. Diese Ladungsträger eignen sich jedoch nur für den internen Gebrauch oder für Auslieferungen an Privatkunden, wenn sich das Abholen der Paletten im Anschluss an den Auftrag nicht rechnet.
468865
« zurück zur Liste