« zurück zur Liste

Der Hausbau - Was neben der eigentlichen Immobilie noch beachtet werden sollte

09.03.2020 | Viele Hausbauer sind überglücklich, wenn sie endlich im eigenen Heim wohnen. Die Bauzeit ist vorbei, die Räume sind eingerichtet und das Gefühl der Ruhe kehrt langsam zurück. Doch nach dem Bau ist vor dem Bau, denn oftmals stehen jetzt noch viele weitere Arbeiten an, die abseits der eigentlichen Immobilie durchgeführt werden müssen. In diesem kleinen Ratgeber wollen wir auf diesen Sachverhalt eingehen. 

Die Garage, mehr als nur ein Dach für das Auto. Foto: pixabay.comm
Die Garage, mehr als nur ein Dach für das Auto. Foto: pixabay.com


Die Garage - Wichtiger Bestandteil des Hauses

Wenn während der Bauphase der eigene PKW noch unter freiem Himmel gestanden hat, ist es spätestens jetzt an der Zeit darüber nachzudenken, ob eine Garage nicht eine sinnvolle Ergänzung zum Haus sein könnte. Eine hochwertige Betongarage lässt sich beispielsweise individuell planen und optisch, sowie funktional an die Bedürfnisse des Hausbesitzers anpassen. Ob ausgefallene Ideen, oder die klassische Bauform eher im Fokus stehen, bleibt dabei vollkommen Ihnen überlassen. Holen Sie den maximalen Nutzen aus Ihrem Grundstück und parken Sie Ihr Auto ab sofort in Ihrer eigenen Garage.

Die Gartenanlage - Einfach oder verspielt?

Der Garten ist ein Punkt im Gesamtkonzept der Immobilie, der oft erst dann auf die To-Do Liste kommt, wenn der Bau des Hauses bereits abgeschlossen ist. Während der Bauphase ist das umliegende Grundstück in der Regel ein Ablageplatz für Baumaterial, Zugangsweg für Bagger und andere größere Baumaschinen und daher kaum als Garten zu bezeichnen. Wenn der Bau dann jedoch abgeschlossen ist und Sie stolz vom Wohnzimmer auf Ihr eigenes Reich blicken, fällt Ihnen schnell auf: Da fehlt noch etwas. Denken Sie also früh genug darüber nach, ob Sie Ihren Garten lieber einfach oder verspielt gestalten, ob es eine reine Grünfläche sein soll, oder doch lieber eine Kombination aus Sträuchern, Bäumen, Pflanzen und Rasen in Frage kommt.

Die Zufahrt zum Haus

Hier wären wir wieder bei einem Thema, welches sich perfekt mit dem Bau einer Garage kombinieren lässt. Wo soll die Garage platziert werden? Möglichst nah der Grundstückkante in Richtung Straße? Oder doch nach hinten versetzt? Neben dem Haus? Diese und weitere Fragen beeinflussen maßgeblich die Planung einer eventuellen Einfahrt zum Haus. Hier können Sie Teeren, Pflastern oder eine Schotterzufahrt nutzen. Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Doch wie bei allen anderen Themen rund um das Haus gilt auch hier: Beginnen Sie früh genug mit der Planung, damit hinterher alles zusammenpasst.

Das Budget im Gesamtüberblick

Auch bei der Finanzierung des Bauvorhabens sollten Sie zusätzliche Ausgaben bereits von Anfang an einplanen. Garten, Garage, Zufahrt, Umzäunung und viele weitere Dinge dürfen bei der Kalkulation der Gesamtkosten nicht fehlen. Diese Kosten tragen insgesamt zu einem nicht bedeutungslosen Teil zum insgesamt benötigten Kapital bei. Bei entsprechender Planung und Ausarbeitung erleben Sie später keine unvorhergesehenen Überraschungen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Zuhause.

468865
« zurück zur Liste