« zurück zur Liste

Bei der Inneneinrichtung mit Granit- und Marmortischen herausstechen

05.02.2018 | Jede Wohnung oder Immobilie definiert sich nicht nur über die Architektur sondern ganz besonders über seine Inneneinrichtung. Vor allem in dicht besiedelten Metropolen ist die Einrichtung der eigenen Vier Wände die beste Möglichkeit sich und sein Zuhause zu definieren und sich von anderen abzuheben.


Ob für eine kleine 15 Quadratmeterwohnung oder ein 300 Quadratmeter großes Haus: Ansprechende Einrichtungsgegenstände, allen voran Sitzmöbel und Lampen gehen schnell ins Geld. Nicht selten kosten Designerlampen auch unbekannterer Hersteller mehrere hundert Euro. Dennoch ist es in Zeiten von Möbeldiscountern, Ikea und Co. keine Unmöglichkeit mehr eine hochwertige aber auch bezahlbare Inneneinrichtung zusammen zu stellen. Der Schlüssel liegt hierfür in der geschickten Kombination von hochwertigen und exklusiven Einzelstücken mit Massenware. Verfügt man über eine offene Küche mit einer edel anmutenden Arbeitsplatte aus Granit oder anderem Naturstein schafft man schnell einen Hingucker mit einem Esstisch im gleichen Material.

Hochwertige Materialien wie Granit und Marmor geschickt einsetzen

In einer offenen Küche mit integriertem Essbereich empfehlen die meisten erfahrenen Innenarchitekten eine gleichartige Esstisch- und Küchenarbeitsplatte. Dies sorgt für eine besonders große Harmonie im Raum. Eine Tischplatte aus exotischen Natursteinen wie blauem, dunklem oder rotem Marmor wertet jeden Wohnbereich zudem ohne weitere benötige Extras enorm auf. Unser Tipp: Je nach Einrichtungsstil können Sie z.B. im Onlineshop Tisch-Nach-Mass.com Ihren Granit- oder Marmortisch mit individuellem Tischfuß aus Edelstahl und der Tischplatte Ihres gewünschten Natursteins zusammenstellen. Sogar eine Beschichtung des Tischfußes in vielen verfügbaren RAL-Farben ist hier möglich so dass die Optik optimal auf bereits im Raum vorhandene Möbelstücke angepasst werden kann.

Designermöbel oder preiswerte Möbel als Ergänzung

Bei der Wahl der passenden Stühle zum neuen Esstisch hat man die Qual der Wahl: Selbstverständlich kann kein Stuhl vom Discounter den hochwertigen Designerstühlen in Sachen Qualität, Verarbeitung oder Optik das Wasser reichen. Allerdings bietet sich hier enormes Einsparpotential. Zudem bieten die so günstigen Discountermöbel die Möglichkeit eine übernangslösung zu bilden: Ist das Einrichtungsbudget durch einen neuen teuren Esstisch beispielsweise bereits aufgebraucht kann man diesen ideal mit preiswerten Stühlen von IKEA, Roller und Co. ergänzen bis die finanziellen Mittel für passende Designstühle vorhanden ist. Aber auch beim Kauf von "Billigmöbeln" ist auf einige Punkte zu achten. So hat das ZDF in einem Test deutliche Qulaitätsunterschiede zwischen den Händlern ausmachen können. Schließlich sollten Sie auch bei übergangslösungen keine Einschränkungen in Puncto Qualität und Verarbeitung hinnehmen müssen.

Nicht alles Gold was glänzt: Unterschiede bei Naturstein

Wenn die Wahl auf einen neuen Ess- oder Couchtisch aus Naturstein gefallen ist sollten Sie unbedingt auf die Qualität des Steins und der Verarbeitung achten. Fachhändler wie Tisch-Nach-Mass.com erkennt man daran, dass diese vor Fertigung des neuen Tischs Bilder der Naturstein Rohplatten zur Verfügung stehen. Da jeder natürliche Granit einzigartig ist gibt es große Unterschiede in der Struktur und Farbe ein uns derselben Steinsorten. So sehen Sie bereits vor Fertigung Ihres neuen Maßtisches wie die Tischplatte einmal aussehen wird.

Aktuelle Trends auf dem Möbelmarkt

Tische im Bauhausstil sind nach wie vor die gefragteste Art von Esstischen. Die klaren Linien passen ideal in moderne Neubauten und moderne Architektur. Bei den großen Tischen sind runde Formen besonders gefragt. Bei den Tischfüßen darf es ruhig ein wenig verspielter sein. Tischfüße in Form mehrerer Mikadostäbe oder asymetrische Varianten sind vor allem bei den jüngeren Generationen sehr beliebt. Bei kleineren Tischen bietet sich besonders die Mittelfußvariante an da so keine Tischbeine das hinzustellen mehrerer Stühle behindert. Einer der großen Trends auf aktuellen Möbelmessen ist die Kombination von Industrial und Vintage. Dies lässt sich optimal mit Natursteintischen realisieren da sich diese bestens mit Vintagestühlen oder Deko ergänzen lassen.

500049

« zurück zur Liste