« zurück zur Liste

7 Wege, um den Wert Ihrer Immobilie zu steigern

13.02.2018 | Wenn Sie eine Immobilie besitzen oder langfristig den Verkauf Ihres Eigenheims in Erwägung ziehen, kann es sinnvoll sein, entsprechende Maßnahmen einzuleiten, um den Wert des Gebäudes zu steigern. So gestalten Sie die Immobilie attraktiver für mögliche Interessenten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen sieben Wege vor, wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können. (Quelle: <a href="https://www.renosys.de">renosys – renovieren mit System</a>) Vorab ist es wichtig zu wissen, dass die Instandhaltung eines Gebäudes lediglich dazu dient, dem Zerfall entgegenzuwirken, d.h. der Austausch von Dachziegeln usw. trägt nicht zu einer Steigerung des Werts bei. Vielmehr ist der Immobilienwert von der Umgebung und der Ausstattung als auch von der Bausubstanz des Objekts sowie von der Marktnachfrage abhängig. Zudem wird eine das Aussehen betreffende Wertsteigerung bei einem Gutachten durch einen Profi stets geringer geschätzt als eine Modernisierung bzw. eine technische Sanierung. Letztere steigert den Wert der Immobilie unabhängig von der Nachfrage und dem persönlichen Geschmack.

Eine neue Küche kann wahre Wunder bewirken

 

Eine alte, abgenutzte Küche wirkt auf viele Menschen wahrlich abschreckend. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, sollten Sie über die Renovierung der Küche nachdenken. Auch hier ist Neutralität das Zauberwort. Anders sieht das natürlich aus, wenn Sie Ihr Eigenheim renovieren wollen.

Zum Renovieren einer Küche gehören das Streichen der Wände, die Verlegung eines neuen Bodens und der Austausch der Küchenmöbel. Und die passende Beleuchtung lässt die Küche in neuem Glanz erstrahlen.

Sollten Sie Ihre Küche nicht komplett austauschen wollen, können Sie das Erscheinungsbild bereits durch neue Fronten maßgeblich verändern. Und auch neue Arbeitsplatten steigern effektiv den Wert Ihrer Küche. Die Arbeitsplatten sollten nicht nur robust und strapazierfähig sein, sondern auch zu den neuen Fronten passen. Beim Material haben Sie u.a. die Wahl zwischen Stein, Naturholz und Schichtstoffen – je nachdem, wie viel Sie für die Renovierung ausgeben wollen.

 

Schluss mit den 70er-Jahre-Fliesen!

 

Die Erfahrungen zeigen, dass ein altmodisches Bad einer der Hauptgründe ist, warum sich viele Interessenten gegen eine Immobilie entscheiden. Bei Besichtigungen tauchen immer wieder die klassischen grünen Fliesen der 70er Jahre auf – ein Graus für denjenigen, der es modern mag. Die Modernisierung des Badezimmers muss aber keinesfalls extrem kostspielig sein und einer Luxussanierung gleichkommen. Oft reicht es schon aus, wenn das Badezimmer komplett in Weiß gehalten wird. Und auch neue Armaturen wirken wahre Wunder. Die farbliche Neutralität hat zudem den positiven Nebeneffekt, dass der Interessent den Raum individuell gestalten kann – ein Merkmal, das nicht zu unterschätzen ist!

 

Der Garten Eden

 

Der Garten ist für viele Menschen eine Oase der Ruhe; ein Zufluchtsort, an dem man den Alltag hinter sich lassen kann. Umso mehr wert ist ein schöner Garten der Immobilie. Gartengestalter und Landschaftsgärtner wissen, welche ungenutzten Ecken eine ideale Sitzmöglichkeit bieten und wo ansprechende Dekorationen platziert werden können. Außerdem wissen Profis, welche Pflanzen auch an schattigen Standorten gedeihen.

Ehe Sie den Garten Ihrer Immobilie neugestalten (lassen), sollten Sie den Ist-Zustand überprüfen. Dabei gilt: Was schön ist, kann bleiben. Störfaktoren sollten hingegen beseitigt bzw. verändert werden. Das gilt beispielsweise für die alten Gartenmöbel oder auch für das heruntergekommen aussehende Gartenhaus. Mit ein paar Brettern und einem neuen Anstrich sehen diese aus wie neu. Kümmerliche Pflanzen sollten durch neue, zum Standort passende Gewächse ausgetauscht werden. Des Weiteren erhöht ein neuer Gartenzaun den Immobilienwert um ein Vielfaches. Und ein Sichtschutz verwehrt nicht nur unerwünschten Besuchern den Einblick, sondern trägt ebenfalls zur Wertsteigerung des Grundstücks bei.

 

  • Gut zu wissen: Laut einer Studie steigert ein gepflegter Garten den Wert einer Immobilie um bis zu 18 Prozent. Die Forscher fanden außerdem heraus, dass jeder Euro, der in einen Garten investiert wird, beim Verkauf der Immobilie etwa 2,60 Euro wert ist.

468290

« zurück zur Liste