« zurück zur Liste

7 Fragen, die man beim Kauf eines neuen Eigenheims immer stellen sollte

21.08.2020 | Wenn man sich ein neues Eigenheim kauft, gibt es immer viel zu beachten. Es kann eine der stressigsten Phasen im Leben des Käufers sein (und natürlich auch des Verkäufers), doch es ist es auf jeden Fall wert, dafür zu sorgen, dass alles reibungslos abläuft. Das Letzte, was man braucht, ist ein Problem, das man erst Jahre später bemerkt, weshalb man beim Kauf viele Fragen stellen sollte:

Im Folgenden haben wir sieben kritische Fragen ausgewählt, die man auf jeden Fall stellen sollte:    

 

Warum wird das Haus/die Wohnung verkauft?        

Eine der Sachen, die wir oft vergessen, ist die Frage, warum die Person das Eigenheim überhaupt verkauft. Normalerweise wünschen sie sich ein Upgrade oder ziehen um. Doch manchmal gibt es auch andere Gründe, weshalb man den Makler unbedingt danach fragen sollte. Vielleicht ist es zu laut, eventuell sind die Nachbarn schrecklich. Man sollte also den Makler fragen, um etwas Licht ins Dunkle zu bringen.

Wie lange haben die Vorbesitzer dort gewohnt?

Die Dauer, die die Vorbesitzer in ihrem Eigentum verbracht haben, kann auch dabei helfen, Probleme aufzudecken. Falls sie die Immobilie nur kurz besessen haben, ist es sinnvoll zu fragen, warum sie es so abrupt wieder verlassen.

Wie lang war die Immobilie auf dem Markt?

Dies ist eine wichtige Frage, vor allem wenn der Kauf bereits einmal fast abgewickelt wurde, dann aber doch nicht zustande gekommen ist. Wenn es also schon lange auf dem markt ist, sollte man wissen, warum dies der Fall ist. Auch sollte man fragen, ob es möglich ist, Personen zu kontaktieren, die sich bereits für einen Kauf des Objekts entschieden hatten.

Ist der Wert des Objekts gesunken?

Immobilienpreisspekulation ist nicht wie das Spielen von Blackjack, doch es ist immer eine Abwägung im Spiel. Hauspreise können steigen und sinken, doch man sollte prüfen, ob das Objekt die Trends mitgemacht hat. Falls es entgegen der Trends im Wert gesunken ist, sollte man beim Makler nachfragen.

Habe ich einen guten Anwalt?

Die meisten von uns schauen sich einen Preis eines Immobilienanwalt an und fragen sich, warum man so viel Geld bezahlen muss. Doch es ist wichtig, dass sich ein Experte das Eigentum ansieht, damit man nicht zehn Jahre später herausfindet, dass man die Hälfte des Gartens gar nicht besitzt. Der Preis des Anwalts ist wichtig, jedoch ist günstiger nicht immer besser.

 

 

Welche Versicherungen brauche ich?

Wenn man ein Haus kauft, gibt es viele extra Kosten. Doch viele Leute verkaufen auch Dinge, die man eigentlich gar nicht braucht. Es ist sinnvoll eine Lebensversicherung zu haben und Hypothekengeber bestehen manchmal darauf. Doch man sollte sich Rat holen, was man wirklich alles braucht und man sollte nach den besten Deals suchen.

Ist noch irgendwas anderes im Preis enthalten?

Die Verkäufer des neuen Eigenheims hinterlassen möglicherweise ihre Gartenmöbel und Kleiderschränke – oder nehmen diese mit. Dies herauszufinden ist wichtig, um sein Budget besser planen zu können. Tatsächlich kann man bei Dingen, die einem gefallen, den Makler fragen, um einen Kaufpreis auszuhandeln.
507135

« zurück zur Liste