« zurück zur Liste

3 Tipps für einen stressfreien Umzug

19.09.2019 | Das neue Haus oder die neue Wohnung ist gefunden, der ganze Papierkram ist erledigt und man freut sich auf die ersten Tage im neuen Heim, doch erst steht noch der Umzug. Damit Sie diesen stressfrei überstehen und die Vorfreude auf das neue Heim nicht getrübt wird, haben wir Ihnen 3 Tipps für einen stressfreien Umzug zusammengestellt. 

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com


1. Rechtzeitig beginnen


Warten Sie nicht bis auf den letzten Drücker um mit dem Umzug zu beginnen. Je besser der Umzug vorbereitet ist, desto stressfreier wird er gelingen. Natürlich können Kühl- und Gefrierschrank erst ein bis zwei Tage zuvor abgetaut werden, aber beginnen Sie ruhig schon ein paar Wochen vorher, die ersten Umzugskartons zu packen. Eine Möglichkeit die alte Wohnung schonmal leerzuräumen ist Lagerraum zu mieten. So sind Ihre Möbel und Umzugskartons sicher aufbewahrt, während die neue Wohnung noch renoviert wird und Sie können die letzten Schönheitsreparaturen an der alten Wohnung vornehmen.

2. Koffer für die Umzugstage packen


Wenn man erst einmal beginnt alle Möbel, Taschen und Umzugskartons in die neue Wohnung zu schaffen, verliert man schnell den Überblick und weiß nicht mehr, wo sich alles befindet. Damit Sie alles haben, was Sie brauchen sollten Sie sich einen Koffer mit allen wichtigen Sachen packen. Denken Sie an Kleidung für 2 bis 3 Tage, aber auch an Medikamente oder Ladekabel für Laptop und Smartphone. So haben Sie alles was Sie brauchen, bis Sie in die neue Wohnung eingezogen sind und alles ausgepackt ist.

3. Organisieren Sie Umzugshelfer


Zusammen geht’s besser als allein, das gilt auch für Umzüge. Aktivieren Sie Freunde und Familie um möglichst viel Helfer zu organisieren. Hier gilt die Faustregel, besser mehr Leute fragen, als Sie brauchen. Die Erfahrung zeigt, dass Hilfe für den Umzug häufig noch kurzfristig abgesagt wird. Falls Sie sich nicht auf freiwillige Helfer verlassen möchten, können Sie auch ein professionelles Umzugsunternehmen beauftragen. Das kostet zwar etwas, dafür arbeiten Sie jedoch mit Profis und müssen sich selbst um nichts kümmern.
468865
« zurück zur Liste